Bei Skidoo-Rennen überfahren: tot

Opfer starb auf Piste

Bei Skidoo-Rennen überfahren: tot

Crash: Bei einem Motorschlittenrennen kam es zu einem tödlichen Unfall. 

Salzburg. Die dramatischen Szenen ereigneten sich am Samstag bei einer Motorsportveranstaltung in Neukirchen am Großvenediger im Salzburger Pinzgau.

Ein 22-jähriger Oberösterreicher nahm dort an einem Skidoo-Rennen, bei dem mehrere Teilnehmer mit ihren Motorschlitten auf einer gesperrten Skipiste bergauf fuhren, teil. Der Bursch stürzte während des Wettbewerbs aus bisher unbekannter Ursache mit seinem ­Motorschlitten.

 

Rennfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen

Ein nachfolgender Rennfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überfuhr den 22-Jährigen aus dem Mühlviertel.

Der Verunglückte erlitt ­dabei so schwere Verletzungen, dass er trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen durch Sanitäter und Notarzt noch an der Unfallstelle starb.

„Die Zeugen konnten noch nicht befragt werden, da sie einen Schock erlitten“, sagte Polizeipressesprecher Michael Rausch.

Die Veranstaltung am Sonntag wurde abgesagt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten