Banküberfall mit Elektroschockgerät

Täter flüchtig

 

Banküberfall mit Elektroschockgerät

Schauplatz eines bewaffneten Banküberfalls war Montagnachmittag eine Filiale der Steiermärkischen Bank und Sparkassen AG in Hönigsberg (Bezirk Mürzzuschlag). Ein maskierter Mann, der die Kassierin mit einem Elektroschocker bedrohte, erbeutete Bargeld in unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand.

Teaser
Der Überfall fand nach Angaben der Polizei gegen 15.30 Uhr statt. Nach Angaben der Polizei betrat der unbekannte Mann das Geldinstitut alleine. Er bedrohte eine Angestellte, die sich hinter dem Kassenpult befand, mit einem Taser. Der Räuber konnte mit Bargeld in bisher unbekannter Höhe flüchten. Eine Alarmfahndung wurde eingeleitet, blieb aber vorerst ergebnislos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen