Cobra Süd stieß auf Waffenarsenal

Familienstreit

Cobra Süd stieß auf Waffenarsenal

Auf ein regelrechtes Waffenarsenal stießen Beamte des EKO Cobra Süd am Montag bei einem Einsatz in der Oststeiermark: Die Polizei war von der Frau eines 50-jährigen gebürtigen Kosovaren gerufen worden, nachdem er sie mit dem Umbringen bedroht hatte.

Fall für die Cobra
Die Ehefrau war mit ihren Kindern auf der Polizeiinspektion Vorau erschienen und hatte angezeigt, dass sie von ihrem Mann mit dem Umbringen bedroht worden war. Weil der beschäftigungslose 50-Jährige bereits vor drei Wochen tätlich gegen seine - seit kurzem ebenfalls arbeitslose - Gattin vorgegangen war und diese berichtete, dass er Waffen besitze, wurde das Einsatzkommando Cobra Süd angefordert.

Schuss-, Hieb- und Stichwaffen
Im Zuge des Einsatzes in St. Jakob im Walde (Bezirk Hartberg) ließ sich der Mann widerstandslos festnehmen. Bei der Durchsuchung des Hauses konnten Faustfeuerwaffen, für die keine Berechtigungen vorhanden waren, sowie zahlreiche Hieb- und Stichwaffen sichergestellt. Der Mann wurde festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen