Verpatzte Weihnachten für Kartnig

Millionen-Klage

© TZ Österreich Raunig

Verpatzte Weihnachten für Kartnig

Der Grazer Staatsanwalt Johannes Winklhofer steht im Ruf, hart durchzugreifen. Mit seinem jüngsten Anklage-Entwurf im Kriminalfall Sturm Graz/Hannes Kartnig wird der Jurist seinem Ruf gerecht. Denn die Erhebungen sind abgeschlossen. Und wie aus Justizkreisen durchdringt, hat der frühere Sturm-Präsident bald ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung in der Höhe von zumindest fünf Millionen Euro am Hals. Kartnigs Verteidiger war von 1,6 Millionen ausgegangen. Nächster Hammer: Dem Ex-Fußballzaren wird auch „grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen“ vorgeworfen. Kartnig: „Die wollen mir eine Konkursverschleppung anlasten“.

Prozesstermin wird vermutlich im Frühling sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen