Arbeiter von Hubsteiger erdrückt

Tragischer Unfall

 

Arbeiter von Hubsteiger erdrückt

Von einem Hubsteiger ist am Montag ein 28-jähriger Steirer aus dem Bezirk Judenburg erdrückt worden. Der Arbeiter war im Tiroler Bezirk Kitzbühel mit einem Kollegen damit beschäftigt, Fliegengitter bei einem Firmengebäude zu montieren. Dabei dürfte er nach Erhebungen der Polizei vergessen haben, die Bremsen des Gerätes zu aktivieren.

Nachdem sein ebenfalls aus der Steiermark stammender Arbeitskollege (47) die Arbeiten an einem der Fenster der Firma in Fieberbrunn beendet hatte, wollte der 28-Jährige auf der abschüssigen Straße den Hubsteiger weiter bewegen. Das 2,8 Tonnen schwere Gerät begrub den Mann unter sich, der auf der Stelle tot war. Sein Arbeitskollege schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf und kam mit leichten Verletzungen davon.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen