Rad-Rennfahrerin von
 Jäger angeschossen

Schwer verletzt im Training

© APA

Rad-Rennfahrerin von
 Jäger angeschossen

 Schock unter den Radrennfahrern: Die frühere Staatsmeisterin im Straßenfahren, Christiane Koschier-Bitante (40), ist während des Trainings von einem Jäger angeschossen und schwer verletzt worden.

Die Innsbruckerin, die seit Jahren in Italien lebt und für das Team Fimap aus Verona fährt, war vormittags mit einer Gruppe von Radfahrern auf einer Straße unterwegs, um sich für ein Rennen aufzuwärmen.

Jäger hatte auf 
Hasen gezielt
Plötzlich fiel der Schuss. Schrotkugeln trafen Christiane Koschier im Bein, am Arm und in der Hüfte. Mit Schmerzen stürzte die Radfahrerin zu Boden und musste in ein Spital eingeliefert werden.

Der Jäger aus Padua gab in seiner Einvernahme an, dass er auf einen Hasen gezielt und versehentlich die Sportlerin getroffen habe. „Ich habe noch Glück gehabt, es hätte mich auch am Kopf treffen können“, sagte Christiane Koschier.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.