Urlauber-Auto stürzt fast in eine Klamm

Hauchdünn

Urlauber-Auto stürzt fast in eine Klamm

Am Samstagabend kam es in Mayrhofen beinahe zur Tragödie: Ein Urlauber (48) aus Rumänien fuhr auf Herbergssuche mit seinem Pkw durch den Ortsteil Anlage-Zillergrund irrtümlich auf den engen und stark vereisten Fußweg in Richtung Mayrhofen-Oberkumbichl.

Obwohl der Fußweg offensichtlich für einen Pkw viel zu eng war, fuhr der Urlaubsgast so lange weiter, bis er schließlich nach einem halben Kilometer eingekeilt zwischen Böschung und Zaun stecken blieb.

Absturz-Gefahr
Dass er dabei nicht schon vorher im freien Fall in die Zillergrundklamm gestürzt ist, hatte er dem Glück zu verdankten. Der Rumäne hatte auf dem Beifahrersitz seine Tochter mit. Der Lenker gab an, dass nicht das Navigationsgerät Schuld gewesen sei, sondern die Beschilderung des Weges nach Mayrhofen. Der Pkw wurde beschädigt und musste von der Feuerwehr aus dem gefährlichen Gelände geborgen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen