Gelähmte
 Omi kann
 wieder gehen


Vorarlberg

Gelähmte
 Omi kann
 wieder gehen


Selbst der Wirbelsäulen-Spezialist und Primar Christian Bach vom Landeskrankenhaus Feldkirch war anfangs skeptisch. In einer Not-OP hatte er der Pensionistin Walpurga Peiskar (90) eine Einblutung in den Wirbelkanal im Bereich des Brustwirbels entfernt. Allzu große Hoffnung gab es nicht, dass die querschnittgelähmte Patientin jemals wieder auf die Beine kommen würde.

Doch sie kam
Drei nervenaufreibende Tage passierte gar nichts. Aber dann schwang sich die rüstige ­Seniorin aus dem Bett und versuchte wieder selbstständig zu gehen. Mithilfe eines Rollators übte sie Schritt für Schritt auf dem Krankenhausflur.

Primar Bach spricht von einem „kleinen Wunder“, denn Querschnittlähmungen bilden sich nur in ganz seltenen Fällen wieder zurück. Walpurga Peiskar war die große Ausnahme, nicht die Regel. Die Patientin wird bald ganz alleine gehen – erst mal auf die Reha …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen