Tödlicher Badeunfall im Bodensee

Trotz Reanimation

Tödlicher Badeunfall im Bodensee

Ein 65-jähriger Mann, der am Donnerstag in Lochau (Bezirk Bregenz) leblos aus dem Bodensee geborgen und wiederbelebt worden war, ist in der Nacht auf Freitag im LKH Bregenz verstorben. Der Bregenzer habe die Folgen des Badeunfalls nicht überlebt, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Zwei Badegäste hatten den 65-Jährigen am Donnerstagnachmittag im Bereich der "Pipeline" - einem sehr beliebten, aber unbeaufsichtigten Badegebiet - fünf Meter vom Ufer entfernt in etwa eineinhalb Meter Tiefe entdeckt. Warum der 65-Jährige untergegangen ist und wie lange er im Wasser lag, ist noch unbekannt. Nach der Wiederbelebung war der Schwimmer ins sehr kritischem Zustand ins LKH Bregenz gebracht worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen