kuerbis

Tödliche Gefahr

Jugendliche werfen Kürbis 70m tief

Durch den Streich wäre fast eine Personengruppe erschlagen worden.

Drei Jugendliche haben eine vierköpfige Personengruppe im Kleinwalsertal in große Gefahr gebracht, indem sie einen fünf Kilo schweren Kürbis von einer Brücke 70 Meter tief auf einen Weg fallen ließen.

Eine Tonne Kraft entwickelt
Der Kürbis traf mit über einer Tonne Aufschlagkraft nur einen Meter entfernt von den Leuten auf, verletzt wurde aber niemand. Laut Sicherheitsdirektion gaben die Jugendlichen an, aus Langeweile gehandelt zu haben. Sie werden wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt.

Der Vorfall in Riezlern ereignete sich bereits am 19. September, wurde aber erst jetzt bekannt. Die drei Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren stammen aus Riezlern und Mittelberg. Sie warfen den Kürbis von der Schwendebrücke auf den Breitachweg.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten