Ganze Wiener City soll Fußgängerzone werden

Grüne Pilotprojekte

Ganze Wiener City soll Fußgängerzone werden

Eine Flaniermeile in der gesamten Innenstadt: Das ist der Traum vieler Wiener. Rund um die Fußgängerzonen am Graben und auf der Kärntner Straße und in den engen City-Gassen sollen fußgängerfreundliche Verkehrskonzepte jetzt wachsen. Der Plan: Den Anfang soll die Habsburgergasse machen. Das Konzept: In einer Begegnungszone haben Fußgänger immer Vorrang, Autos und Radler dürfen nur mit Tempo 20 unterwegs sein.

Fuß-Vorrang in der City
„Das bringt Rücksichtnahme und Verkehrssicherheit“, sagt City-Grünen-Chef Alexander Hirschenhauser. „Wir wollen erst einmal ein Pilotprojekt starten. Natürlich muss man dann jeden Straßenzug einzeln betrachten.“ Bis zu 13 Begegnungszonen kann sich Hirschenhauser vorstellen. Auch die stellvertretende City-Chefin Daniela Stepp (SPÖ) meint: „Fußgänger sollten mehr Raum bekommen.“

140806_W_Begegnungszonen.jpg © TZ ÖSTERREICH

(mag)

Diashow So sieht die neue Mariahilfer Straße aus

Erster Abschnitt der "Mahü Neu" fertig

Erster Abschnitt der "Mahü Neu" fertig

Erster Abschnitt der "Mahü Neu" fertig

Erster Abschnitt der "Mahü Neu" fertig

Erster Abschnitt der "Mahü Neu" fertig

1 / 5

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen