Großes Erdwärme- Potenzial in Wien

Neue Studie

Großes Erdwärme- Potenzial in Wien

Die Nutzung von oberflächennaher Erdwärme sowie von Grundwasser für Energiezwecke im Raum Wien hat großes Potenzial. Das zeigt die Pilotstudie "Erdwärmepotenzialerhebung Stadtgebiet Wien". Etwa ein Drittel der Stadtfläche Wiens eignet sich hervorragend zur Nutzung von oberflächennaher Erdwärme sowie von Grundwasser für Energiezwecke. Vor allem nordöstlich der Donau, also in den stark wachsenden Wiener Gemeindebezirken Floridsdorf und Donaustadt, kann mit hohen Erträgen gerechnet werden.

Die von der Abteilung Energieplanung (MA 20) in Auftrag gegebene und von der Geologischen Bundesanstalt durchgeführte Pilotstudie ist eine umfassende Erhebung und Bewertung der Potenziale zur energetischen Nutzung von oberflächennaher Erdwärme im Wiener Stadtraum.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou:
Die beständige Suche nach erneuerbaren Energiequellen im Stadtraum zahlt sich aus: Jetzt kennt Wien das eigene Potenzial zur Erdwärmenutzung. Mit diesem Wissen können künftig konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige Energieversorgung umgesetzt werden. Vor allem für Wiens Stadterweiterungsgebiete können die Daten sehr nützlich sein.

Hier können Sie sich die Studie herunterladen >>>

Wien forciert Erdwärmenutzung
Die Ergebnisse erleichtern in Zukunft die Planung und Errichtung neuer Anlagen für den optimalen Einsatz von offenen und geschlossenen Systemen. Der Standort spielt eine wesentliche Rolle. Denn die Nutzung von Erdwärme beziehungsweise von Grundwasser ist nicht in jedem Gebiet möglich. Zudem ist eine hohe Nutzungsdichte problematisch, da sich Anlagen sonst gegenseitig im Betrieb beeinträchtigen.

Ab Herbst im Stadtplan
Die Potenziale, die in der Studie erhoben wurden, sollen - wie bereits bei den Solarpotenzialen- über den Online-Stadtplan der Stadt Wienallgemein zugänglich gemacht werden. Mit der im Herbst 2014 geplanten Einbindung der Ergebnisse in den Stadtplan entsteht ein praktisches Hilfsmittel, um das Erdwärmepotenzial am eigenen Standort schnell zu erkennen und anzuzeigen. Neben der Funktion als Informationsplattform für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Behörden dient es als Instrument zur regionalen Planung zukünftiger Nutzungen.

Großes Interesse vorhanden
Im Wiener Stadtgebiet ist seit einigen Jahren ein gesteigertes Interesse an der energetischen Nutzung der oberflächennahen Erdwärme sowie des Grundwassers vorhanden. Generell gewinnt die Verwendung von erneuerbaren Energieträgern vor Ort in Zeiten der Ressourcenverknappung immer mehr an Bedeutung. In Wien sind bereits über 1.800 Anlagen zur geothermischen Nutzung erfasst. Neben der Nutzung der Erdwärme in Form geschlossener Wärmetauscher-Systeme (Erdwärmesonden oder Horizontalkollektoren) findet die thermische Grundwassernutzung im Wiener Stadtraum immer intensiver statt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen