Polizei sprengt Red Bull-Bande

30.000 Euro Schaden

Polizei sprengt Red Bull-Bande

Eine vierköpfige Bande von Weißrussen hatte im Jahr 2013 zunächst in Favoriten Dutzende Ladendiebstähle begangen und weitete ihre Beutezüge danach auch auf die Donaustadt aus.

Neben Red-Bull-Dosen stahlen die Täter auch hochpreisige Parfüms und Rasierklingen und verkauften die Beute danach in Wien auf dem Schwarzmarkt. Der Gesamtschaden beträgt rund 30.000 Euro.

Kopf der Bande wurde seit dem Vorjahr gesucht

Haft. Nach dem 44-jährigen Kopf der Bande, der bei seiner Freundin in Wien untergetaucht war, wurde seit dem Vorjahr gefahndet. Vergangenen Dienstag ging er den Ermittlern schließlich ins Netz.

Gemeinsam mit einem Komplizen (38) wurde er in einem Auto auf der Brünner Straße (Floridsdorf) gestoppt und festgenommen. In der Wohnung des 44-Jährigen wurden zudem mehrere gefälschte Ausweise sichergestellt. Nach zwei weiteren Tätern wird gesucht.(kuc)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen