spacelab_girls für selbstbestimmte Mädchenzukunft

Berufsstart

spacelab_girls für selbstbestimmte Mädchenzukunft

Für Jugendliche, die es schwer haben, im Berufsleben Fuß zu fassen, gibt es mit dem Projekt spacelab-Produktionsschule Wien an insgesamt vier Standorten ein zusätzliches Unterstützungs- und Ausbildungsangebot. Ziel ist es, die Jugendlichen soweit zu rüsten, dass sie in eine Lehrausbildung einsteigen oder eine Beschäftigung aufnehmen können. Konkret angeboten werden unter anderem spezielle Trainingsprogramme, Werkstattarbeit und die Begleitung durch sogenannte Perspektivencoaches.

Mit spacelab_girls steht seit September 2014 ein eigener Standort für Mädchen und junge Frauen in der Hütteldorferstraße zur Verfügung. Getragen wird spacelab_girls vom Verein Sprungbrett. Es richtet sich an Mädchen beziehungsweise junge Frauen zwischen 15 und 25 Jahren, die sich weder in der Schule noch in Ausbildung befinden und nicht wissen, wie es beruflich weitergehen soll.

Frauenstadträtin Sandra Frauenberger: "Nicht zuletzt geht es dabei auch um das Aufzeigen von Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten jenseits der traditionellen Rollenklischees. spacelab_girls bietet Mädchen und Frauen eine echte Chance auf eine selbstbestimmte und eigenständig existenzgesicherte Zukunft."

Vizebürgermeisterin Renate Brauner: "spacelab_girls ist deswegen so wichtig, weil Mädchen, die ausgrenzungsgefährdet sind, auch doppelt benachteiligt sind. Sie brauchen ein ganz spezielles Empowerment. Und genau das leistet spacelab_girls mit viel Engagement und auch Einfühlungsvermögen in die oftmals sehr schwierigen Situationen der jungen Frauen. Die Coaches und TrainerInnen holen sie dort ab, wo sie stehen und begleiten sie Schritt für Schritt zu einer neuen Lebensperspektive."

Schritt für Schritt zu neuen Zukunftsperspektiven

Perspektivencoaches entwickeln mit den jungen Mädchen und Frauen realistische berufliche Perspektiven und begleiten sie durch die gesamte Maßnahme. Die Mädchen und Frauen können im Tagestraining oder in Werkstätten konkrete Arbeitserfahrungen machen und bekommen dafür ein Taschengeld. Sie können erproben, wo ihre Stärken und Interessen liegen. Das Tagestraining bietet den Einstieg in die Werkstattarbeit. Im Training in den Werkstätten werden Arbeitssituationen geübt. Mit Unterstützung von Bildungspädagoginnen und -pädagogen können außerdem Lerndefizite aufgeholt werden.

Brücke auf dem Weg in Richtung Ausbildung und Beruf

Als fixer Bestandteil der Wiener Ausbildungsgarantie wird die spacelab-Produktionsschule Wien 2014 aus Mitteln des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) und AMS Wien (Arbeitsmarktservice) mit einem Budget von 3,5 Millionen Euro gefördert. 2014 können rund 700 Jugendliche von diesem Projekt für neue Zukunftschancen profitieren.

Alleine im Laufe des Jahres 2014 haben 85 Jugendliche (32 Mädchen und 53 Burschen) im Anschluss an spacelab mit einer weiterführenden Schule oder einem Qualifizierungskurs begonnen beziehungsweise den Einstieg in eine Lehrausbildung geschafft.

Weiterführende Informationen

spacelab_girls - Verein sprungbrett

spacelab

Wiener Ausbildungsgarantie

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten