Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner:

Das sagt Österreich

Haarscharf. Zum zweiten Mal in diesem Sommer sind wir am wirtschaftlichen Super-GAU vorbeigeschrammt. Nach der Griechen-Pleite wurde der Staats-Bankrott der USA verschoben. Doch mit 14,3 Billionen Dollar Staatsschulden sind die USA de facto pleite. Die „Rettung“ besteht darin, dass Obama bis 2012 noch 2,4 Billionen Dollar weitere (!) Schulden machen darf. Die USA sind an ihren Kriegen im Irak, in Afghanistan kaputtgegangen. Gleichzeitig steigt die Arbeitslosigkeit – Obama hat sein Versprechen, er würde für mehr Jobs sorgen, jämmerlich gebrochen.
Unsere viel gescholtene „Große Koalition“ macht – ganz ohne Visionen und ohne „Yes We Can“ – einen besseren Job als der Schaumschläger aus Washington: Die Arbeitsdaten sind ein Anlass zur Freude und für Applaus: Ein halbes Jahr nach der Krise nähern wir uns der Vollbeschäftigung. Die Arbeitsmarkt-Programme haben gegriffen, die Investitionen in die Infrastruktur waren goldrichtig.

Der Unterschied zu den USA: Während sich dort Republikaner und Demokraten mit enormem Hass bekriegen, arbeiten bei uns SPÖ und ÖVP zumindest bei den wichtigen Fragen der Wirtschaft zusammen. Darauf können wir stolz sei. Wir sollten aus dem Desaster der USA aber auch lernen. Wir müssen unsere Schulden in den Griff kriegen und endlich mehr sparen. Und wir müssen mit der Blockade der Zukunft Schluss machen. SPÖ und ÖVP sollen sich auch bei Schule, Unis und Heer einigen.
Dann steht’s im Match Österreich gegen die USA wirklich 1:0 für uns.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten