Faymann für Töchter in der Hymne

Gegen Änderung

Faymann für Töchter in der Hymne

Die Regierung hält nichts vom Vorschlag von Volksanwältin Gertrude Brinek einen Wettbewerb für eine neue Hymne zu starten. "Die Bundeshymne soll so bleiben wie sie ist", meinte Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) am Dienstag nach dem Ministerrat.

"Ich bin kein besonders guter Sänger, aber ich singe sie mit Überzeugung", erklärte Faymann noch im Pressefoyer zur Hymne gefragt.

Auch Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) sprach sich gegen eine Änderung aus, er kommentierte die Frage lediglich damit, dass es sich um ein "nettes Sommerthema" handle. Auch Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) und Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) halten nichts von einer Änderung, wie sie vor Journalisten sagten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten