Fischer zur Flüchtlingskrise:

Bundespräsident meldet sich zu Wort

Fischer zur Flüchtlingskrise: "Die Lösung ist halt sehr schwer"

Bundespräsident Heinz Fischer möchte die diplomatischen Verwicklungen zwischen Wien und Athen nicht herunterspielen. "Das ist ganz sicher nicht ein Sturm im Wasserglas", sagte Fischer am Rande seines Besuches in Luxemburg dem ORF. "Niemand wird das weiter auf die Spitze treiben, die Lösung ist halt sehr schwer", fügte er hinzu.

Fischer überrascht Griechenlands Abwesenheit
Fischer hatte sich am gestrigen Donnerstag "überrascht" gezeigt, dass Griechenland nicht bei der vom Innen- und Außenministerium ausgerichteten Westbalkan-Migrationskonferenz in Wien dabei war. Er lud die Regierungsspitzen nach der Konferenz überraschend zu einer Aussprache in die Hofburg, dementierte aber, dass es sich um eine "Kopfwäsche" handelte.

Athen empört
Athen hatte empört auf die Konferenz reagiert, bei der Grenzschließungen auf der Balkanroute vereinbart worden waren. Die griechische Regierung berief ihre Botschafterin aus Wien ab. Am Freitag teilte sie öffentlich mit, dass sie einen Besuch von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) in Athen abgelehnt habe. Deutliche Kritik an der österreichischen Flüchtlingspolitik kam auch von der EU-Kommission, Deutschland und den Mittelmeerländern.

Fischer appelliert an Verantwortungsbewusstsein
Der Bundespräsident betonte mit Blick auf das diplomatische Zerwürfnis zwischen Wien und Athen: "Wir sind demokratische Staaten, wir haben Verantwortungsbewusstsein."

Fischer hielt sich am heutigen Freitag zu einem Besuch in Luxemburg auf, wo er mit Großherzog Henri, dem liberalen Ministerpräsidenten Xavier Bettel und dem sozialdemokratischen Außenminister Jean Asselborn zusammentraf. Wichtigstes Gesprächsthema war Medienberichten zufolge die Flüchtlingskrise. Auch Luxemburg hat sich kritisch zu Alleingängen wie dem österreichischen gezeigt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten