GdG und KMSfB haben fusioniert

Gewerkschaften

© www.kmsfb.at

GdG und KMSfB haben fusioniert

Die Gewerkschaft der Gemeindebediensteten und die Gewerkschaft Medien, Kunst, Sport, freie Berufe haben sich am Montag mit einstimmigem Beschluss offiziell zur neuen Gewerkschaft GdG-KMSfB zusammengeschlossen.

Gut 156.000 Mitglieder
Die Vorsitzenden der beiden Partnergewerkschaften, Christian Meidlinger und Peter Weller, werden vor dem ÖGB-Kongress im Messezentrum Wien am Dienstag über die Gründe für die Fusion und die politische Zukunft der GdG-KMSfB informieren. Die neue Gewerkschaft betreut über 156.000 Mitglieder.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen