Lehrer länger in der Schule

Mehr arbeiten

© Kernmayer

Lehrer länger in der Schule

Es reicht nicht, im Schulsystem nur an Rädchen zu drehen, ein Systemwechsel muss her. Die hochrangige Expertenkommission für Bildungsfragen wartet in ihrem zweiten Bericht für Bildungsministerin Claudia Schmied (SPÖ) mit brisanten Vorschlägen auf:

Die Experten wollen die Lehrerschaft an die Kandare nehmen: So soll die Anwesenheit der Lehrer in der Schule ausgedehnt werden. Dafür müssen aber bestimmte Voraussetzungen geschaffen werden: Die Pädagogen sollten eigene Arbeitsplätze mit PC und Internetanschluss haben. Da es flächendeckend ganztägige Angebote als Elternrecht geben soll, muss diese längere Anwesenheitspflicht an allen Schulen gelten. Ein höheres Gehalt erachten die Experten als nicht angebracht, da das Lehrer-Salär im internationalen Vergleich ohnehin im Spitzenfeld liege.

Gemeinsame Ausbildung
Die Experten unterstützen Ministerin Schmied in ihrer Forderung, dass die Verantwortung für alle Lehrer nicht mehr zwischen den Bundesländern und dem Ministerium aufgeteilt sein soll, sondern in Bundeskompetenz wandern soll. Außerdem empfiehlt das Gremium eine gemeinsame Lehrerausbildung, bevorzugt an der Universität.

Eignungstest
Auch Eignungstests für Lehrer werden von den Fachleuten als nötig erachtet. Das Wort „Autonomie“ wird in dem Papier vermieden: Trotzdem wird geraten, den einzelnen Schulen mehr Selbstständigkeit bei der Lehrerauswahl einzuräumen.

Mehr Kontrolle
Nicht nur Schüler sollen hinsichtlich ihrer Leistung getestet und kontrolliert werden, auch Schulen und die Lehrer sollen verpflichtet werden, in Zukunft Zeugnis darüber abzulegen: Die Qualität soll in Zusammenhang mit den Bildungsstandards ab Herbst 2008 gesichert werden. Wenn eine Klasse zentral vorgeschriebene Standards in den Kernfächern nicht erreicht, sollten die Schuldirektoren reagieren

Die verantwortlichen Lehrer könnten bei wiederholt schlechtem Abschneiden ihrer Schüler zur Weiterbildung aufgefordert werden. Hilft das nicht, müssen sie ihren Unterricht anpassen oder sogar ein anderes Fach unterrichten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen