Lehrern werden Ferien gekürzt

Neues Dienstrecht

Lehrern werden Ferien gekürzt

Das geplante neue Dienstrecht für die Lehrer birgt eine weitere "Bombe": Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Sonntagsausgabe berichtet, plant die Regierung, die rund 14 Wochen Ferien der Lehrer zu kürzen.

"Lehrer sollen ihre Fortbildung künftig verstärkt in der unterrichtsfreien Zeit erledigen", erläutert ein Verhandler den Plan gegenüber ÖSTERREICH. Darüber herrsche Konsens im Verhandlungsteam der Regierung, bestehend aus Unterrichtsministerin Claudia Schmied, Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (beide SPÖ) und Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP). Wie viele Wochen die Lehrer verlieren, sei noch Verhandlungssache.

Hintergrund der neuen Ferienordnung: Für die Vortragenden der Pädagogischen Hochschulen gelten bereits neue Dienstverträge mit nur fünf Wochen Ferien. Sie werden künftig einen Teil ihres Angebots in den Schulferien abhalten.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten