Lugner zittert um den Einzug ins Rennen

Nur 5.000: Er muss noch nachlegen

Lugner zittert um den Einzug ins Rennen

Die Enttäuschung ist ihm anzuhören: „Ich fürchte fast, es geht sich nicht aus“, sagt Richard Lugner am Freitag. Am Freitag hätte er eigentlich die notwendigen 6.000 Unterstützungserklärungen abgeben müssen, um bei der Hofburg-Wahl antreten zu können. Geschafft hat er nur 5.000. Doch der Baulöwe gibt nicht auf.

Bis zum Ende der gesetzlichen Nachfrist am Dienstag sammelt er noch gemeinsam mit Ehefrau Cathy fleißig Unterschriften.

Ausgeschieden
Das Handtuch geworfen hat hingegen Millionenschow-Gewinnerin El Awadalla. Sie schaffte rund 5.500 und gibt auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen