Neuwahlen? SPÖ bei 30%

Sonntagsfrage: SPÖ im Aufwind

Neuwahlen? SPÖ bei 30%

Die aktuelle Umfrage verdient das Wort „sensationell“. Innerhalb von nur einer Woche haben sich die Kräfteverhältnisse verschoben. Der Telekom-Skandal verhilft der SPÖ offenbar zu Höhenflügen: Laut aktueller Umfrage des Karmasin-Instituts liegt die SPÖ mit 30 Prozent erstmals wieder mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz.

Wären am Sonntag Nationalratswahlen, käme die FPÖ mit 24 Prozent als Zweiter ins Ziel. Die ÖVP liegt hingegen mit 22 Prozent abgeschlagen auf dem dritten Platz – wohl eine Folge der schwarz-blauen Skandale um Telekom und Co. Die Grünen kämen auf 15 Prozent, das BZÖ auf vier Prozent. Rot-Grün würde damit bereits auf 45 Prozent kommen.

Aber auch die Themen scheinen derzeit der SPÖ in die Hände zu spielen. 49 Prozent sind laut Karmasin-Motivforschung-Umfrage im profil für die Abschaffung der Wehrpflicht. SP-Verteidigungsminister Norbert Da­rabos kämpft bekanntlich für das Wehrpflicht-Aus. 63 Prozent befürworten zudem die von SP-Kanzler Werner Faymann forcierte Vermögenssteuer.

Dementsprechend nervös beäugt man in der ÖVP allfällige Neuwahlpläne. Die SPÖ könnte die tolle Ausgangslage und den Absprung wagen, vermutet man in der ÖVP.

VP-Chef Michael Spindel­egger sagt ÖSTERREICH: „Ich fürchte keine Wahlen. Aber ich will weiterarbeiten. Und ich hoffe, Faymann will das auch …“

(isa)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen