Niessls Härte zahlt sich aus - über 50%

Vor Wahlsieg

© Michelle Pauty/TZ ÖSTERREICH

Niessls Härte zahlt sich aus - über 50%

Die harten Töne rund um das geplante Asyllager Eberau zahlen sich aus: Laut der aktuellen ÖSTERREICH-Gallup-Umfrage liegt die SPÖ sieben Tage vor der Landtagswahl zwischen 49 und 51 Prozent – könnte ihre absolute Landtagsmehrheit von 19 Mandaten also behalten. Und: Die Burgenländer sind zufrieden mit ihrem robusten Landeschef. 50 Prozent sind mit seiner Amtsführung „sehr zufrieden“ (23%) und „zufrieden“ (27%). Könnten die Burgenländer ihren LH direkt wählen, käme Niessl auf 43 Prozent – mehr als doppelt so viel wie ÖVP-Herausforderer Franz Steindl. Der hat an der Eberau-Debatte schwer zu tragen: Die Schwarzen werden am 30.Mai abstürzen: Gallup sagt ein Minus von über 6% voraus – Steindls Tage in der Politik sind gezählt.

bglwahl

Niessls Anti-Asyl-Töne haben der FPÖ das Wasser abgegraben: Die Blauen von Johann Tschürtz legen von 5,8 auf 9 bis 11 Prozent zu – die angestrebte Verdoppelung und der Sitz in der Landesregierung wackeln aber. Geschwächt werden sie durch die Freie Bürgerliste des Ex-FPÖlers Manfred Kölly, der für drei Prozent gut ist.

Bürgerliste entscheidet Wahl
Köllys Abschneiden wird übrigens die Wahl entscheiden: Je knapper die FBL an der Landtagshürde scheitert, desto eher geht sich für Niessl auch die absolute Mandatsmehrheit aus. Für die Grünen von Ex-Kriegsberichterstatter Michel Raimon werden 7 bis 9 Prozent vorausgesagt – ein Plus von fast 2,8 Punkten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen