Pauken-Schlag zu Schulstart

Wien

Pauken-Schlag zu Schulstart

Am Montag beginnt für 462.000 Kinder im Osten die Schule – Claudia Schmied starte das Schuljahr mit einem Paukenschlag – der beim Koalitionspartner ÖVP Empörung auslöst.

Unterricht wird über 
den ganzen Tag verteilt

● Ganztagsschule: Jeder zweite Pflichtschulstandort soll Ganztagsschule werden – und zwar eine „echte“ mit dem Unterricht über den ganzen Tag verteilt, dazwischen Freizeit- und Lernstunden (wie in der Europaschule Linz). Schmied: „Wenn Wahlfreiheit gefordert wird, dann muss es auch ein Angebot geben.“ Landesschulräte sollten dann entscheiden, welche Schulen umgewandelt werden. Derzeit sind dafür bei Eltern und Lehrern Abstimmungen mit Zweidrittelmehrheiten nötig – dies will Schmied abschaffen.
● Gesamtschule: In der nächsten Legislaturperiode müsse es auch eine Entscheidung zur Gesamtschule geben. Schmied setzt da im ÖSTERREICH-Interview voll auf die Nationalratswahlen: „Wenn sich der Abstand zur ÖVP vergrößert, steigt die Entscheidungsmacht zugunsten der SPÖ.“
● Dienstrecht: Dieses müsse rasch nach der Wahl beschlossen werden – wobei sie bei ÖVP-Chef Spindelegger „ein gewisses Zögern“ bemerkt haben will.
ÖVP-Bildungssprecherin Christine Marek zeigte sich „empört“. Schmied versuche, die Eltern „zwangszubeglücken“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen