Prammer droht Graf mit Klage

Aufreger-Buch

Prammer droht Graf mit Klage

Die Erste Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) hat sich am Donnerstag abschätzig über die Anwürfe des scheidenden Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf (FPÖ) geäußert. Die im Buch "Abgerechnet wird zum Schluss" getätigte Behauptung, sie habe 100 Mitarbeiter ohne Ausschreibung in der Parlamentsdirektion anstellen wollen, sei "an Absurdität nicht zu überbieten".

Ein solches Vorgehen wäre illegal, Graf unterstelle ihr Amtsmissbrauch, sagte Prammer in einer Pressekonferenz. Außerdem wäre eine solche Zahl an Mitarbeitern nur zu finanzieren gewesen, "wenn ich im Keller des Parlaments eine Gelddruckmaschine hätte", meinte sie. Prammer bestätigte, dass sie Graf für diese Vorwürfe wohl klagen könnte. Sie lasse aber dahingestellt, ob es das wert sei.

button_neue_videos_20130412.png
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten