Sonderthema:

12 Mio. für Bildung

12 Mio. für Bildung

1 / 2

Regierung: Geldregen nach Ostern

Der Sparstift, den der Finanzminister bei den Österreichern ansetzen will, setzt er bei den Parteien – also bei sich selbst – nicht an. Zumindest derzeit nicht. Am Dienstag wird der Ministerrat mit dem Ja zur Förderung der Parteiakademien die Kassen der Parteien kräftig auffüllen. Wurde die sogenannte Basisförderung – jede Partei bekam 651,500 € – schon im Jänner angewiesen, so kommen jetzt der nach Klubstärke im Parlament gestaffelte „Zusatzbetrag“ sowie der Beitrag für internationale politische Bildung dazu.

2,24 Millionen Euro für Straches Anti-Islam-Kurse
Damit kommt das Karl-Renner-Institut der SPÖ von Werner Faymann insgesamt auf 3,13 Millionen Euro. Die ÖVP von Josef Pröll bzw. deren Politische Akademie erhält 2.89 Mio. €. Heinz-Christian Straches freiheitliche Bildungseinrichtung – sie veranstaltet die ausgesprochen umstrittenen Anti-Islam-Kurse – räumt 2.24 Mio. € ab. Und auch die Grüne Bildungswerkstatt von Eva Glawischnigs Grünen bekommt 1,69 Mio. € überwiesen. Das durch Parteiaustritte geschwächte BZÖ ist Schlusslicht des Förderungsrankings, die orange Zukunftsakademie bekommt aber immer noch 1,57 Mio. €. Insgesamt kostet die Steuerzahler die Bildung der Parteipolitiker im Jahr 11.52 Mio. €.

Insgesamt 171 Millionen Euro für die Parteien
Nur ein kleiner Tropfen: Insgesamt erhalten die österreichischen Parteien heuer rund 171,2 Mio. € an staatlicher Förderung, das sind 27 € pro Stimmbürger. Ein weltweiter Spitzenwert. Vom Bund kommen neben der Bildungsförderung noch die direkte Parteienförderung sowie Geld für die Parlamentsklubs – das macht knapp 47 Mio.€ aus. Sagenhafte 124,5 Mio. Euro holen sich die Parteien aus den Kassen der Länder.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten