SPÖ ärgert ÖVP zurück mit Hackler-Verlängerung

Retourkutsche

© Archiv

SPÖ ärgert ÖVP zurück mit Hackler-Verlängerung

Die SPÖ-Bundesratsfraktion hat einen Initiativantrag auf Verlängerung der Langzeitversichertenregelung ("Hacklerregelung") bei den Pensionen eingebracht. Dieser wird - wie auch der der ÖVP-Fraktion auf Verlängerung der Pflege-Amnestie - automatisch ans Parlament weitergeleitet und könnte damit noch in der letzten Nationalratssitzung am 24. September beschlossen werden.

Pensionsautomatik hinderlich
Die Verlängerung der Hacklerregelung bis 2013 war ursprünglich bereits zwischen ÖVP und SPÖ vereinbart gewesen - aber geknüpft an die Umsetzung der "Nachhaltigkeitsfaktoren" (der "Pensionsautomatik"). Nachdem die SPÖ diese später aber abgelehnt hatte, kam es bisher zu keiner Einigung. Mit dem Antrag habe man diese "letzte Möglichkeit" genutzt, "noch vor den Nationalratswahlen eine Entscheidung zugunsten älterer Arbeitnehmern herbeizuführen", so die roten Bundesräte.

ÖVP teilweise dafür
SPÖ-Sozialminister Erwin Buchinger erklärte, er unterstütze den Antrag ausdrücklich. Der Minister hält eine Einigung für möglich, denn auch der ÖVP-Arbeitnehmerflügel sowie die ÖVP Oberösterreich habe Zustimmung zur Verlängerung signalisiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen