Silberstein-Mitarbeiterin ist jetzt SPÖ-Mitglied

Dirty-Campaigning-Affäre

Silberstein-Mitarbeiterin ist jetzt SPÖ-Mitglied

Wie die Rechercheplattform Addendum berichtet, soll die SPÖ ein zentrales Mitglied der damaligen Silberstein-Gruppe im Dirty-Campaigning-Skandal als Parteimitglied aufgenommen haben.

Demnach soll sie damals im Wahlkampf rund um die Nationalratswahl 2017 Teil der Silberstein-Gruppe gewesen sein, die unter anderem die Facebook-Seiten „Wir für Sebastian Kurz“ und „Die Wahrheit über Sebastian Kurz“ betreut hat, um den jetzigen Bundeskanzler zu diskreditieren. In der geheimen Chatgruppe der Silberstein-Einheit war ihr Deckname „Eva Wernheim“.

Offiziell will die SPÖ und deren interne Untersuchungskommission rund um Christoph Matznetter nicht genau wissen, wer sich hinter diesen Synonym verbirgt. Addendum glaubt zweifelsfrei zu wissen, wie der eigentliche Name von „Eva Wernheim“ ist und will dies auch belegen können.

Gastmitglied

Und noch viel mehr, denn wie berichtet wird, soll „Wernheim“ mittlerweile sogar SPÖ-Mitglied sein. Allerdings kein vollwertiges Mitglied, da es sich um eine Gastmitgliedschaft handeln soll. Die sei gratis, aber man besitzt dabei auch keine Stimmrechte.

Am Parteitag der SPÖ Wien

Außerdem bestätigt die SPÖ sogar, dass sich „Wernheim“ beim Parteitag der Wiener SPÖ im Jänner blicken ließ. Damals wurde der Nachfolger von Bürgermeister Michael Häupl gewählt. Wer damals „Wernheim“ eingeladen hat, weiß die SPÖ Wien heute nicht mehr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten