Spanier wollen Gusenbauer

EU-Top-Job

© Johannes Kernmayer/TZ ÖSTERREICH

Spanier wollen Gusenbauer

Die Suche um die EU-Spitzen wurde heiß: Die EU-Chefs feiern mit Angela Merkel den Fall der Berliner Mauer – und beim Dinner wird heute um die neuen Jobs gefeilscht. Noch diese Woche soll ein EU-Gipfel das Personalpaket zuschnüren.

Madrid für Gusi
Größte Überraschung: Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer ist für den Job des EU-Außenministers – der den Sozialdemokraten zufällt – noch nicht aus dem Spiel: Ex-Vizekanzler Erhard Busek im Hohen Haus: „Vor allem die Spanier setzen sich massiv für Gusenbauer ein.“ Busek bestätigte das, was VP-Außenminister Spindelegger schon in ÖSTERREICH sagte: Die ÖVP müsste Wissenschaftsminister Hahn als Kommissar wohl zurückziehen, wenn „Gusi“ tatsächlich Chancen hätte.

Wien für Miliband
Kanzler Werner Faymann – der mit dem Spanier José Luis Zapatero und dem Dänen Poul Nyrup Rasmussen den Außenminister sucht – setzte sich für den Briten David Miliband ein. Doch am Sonntag sagte der Brite laut Standard vorerst ab. Was die Chan­ce für Gusenbauer erhöht. Der SP-EU-Mann Hannes Swoboda: „Es stimmt, dass Gusenbauer in Spanien einen guten Namen hat. Bisher galt aber: Der Außenminister kommt aus einem Nato-Land.“ Doch droht hier ein Kandidatensterben: Italiens Massimo d’Alema wird als Ex-Kommunist in Osteuropa abgelehnt. Spaniens Miguel Angel Moratinos, der Franzose Bernard Kouchner und der Deutsche Frank Walter Steinmeier sind – wie auch Gusenbauer derzeit – nicht die 1. Wahl ihrer jeweiligen Regierungen.

Die EU-Konservativen dürften den farblosen belgischen Premier Herman Van Rompuy als Ratspräsidenten vorschlagen. Nur wenn sich Merkel und der französische Präsident Sarkozy wider Erwarten nicht einig werden, könnte laut Ex-Kommissar Franz Fischler Wolfgang Schüssel zum Zug kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen