Rechter Ballast

Rechter Ballast

1 / 2

Jetzt räumt Strache in der FPÖ auf

Tagelang hatten es die Blauen abgestritten und die ÖSTERREICH-Berichterstattung gescholten – und jetzt kommt sie doch, die Parteireform. Wie FP-Chef Heinz-Christian Strache am Mittwoch in der Austria Presseagentur ankündigte, werde er die Parteispitze „verbreitern“: Strache wollte keine Namen nennen. Dem Vernehmen nach will er aber vor allem seine beiden Generalsekretäre Harald Vilimsky und Herbert Kickl aufwerten. Derzeit hat Strache fünf Stellvertreter; die prononcierten Nationalen Lutz Weinzinger (OÖ) und Barbara Rosenkranz (NÖ) sollen damit offenbar in den Hintergrund treten.

Tiefschlag für den rechten Recken Martin Graf
Nicht nur das: Strache kündigte ein Auftrittsverbot für den 3. Nationalratspräsidenten und Obmann der FPÖ Wien-Donaustadt, Martin Graf, an, der sich zum führende Vertreter der Deutschnationalen aufgeschwungen hatte: „Graf ist Präsident im Nationalrat und hat dort eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Er wird sicherlich während der Wien-Wahl keine politische Rolle auszuüben haben.“ Rüffel setzte es für interne Kritiker wie den EU-Abgeordneten Andreas Mölzer: „Mir ist Mölzer bisher nicht als Stratege aufgefallen.“ Und: „Wer glaubt, eine Vergangenheitspartei beleben zu wollen, der ist sicherlich in unserer Partei falsch. Der soll sich eine andere Partei suchen.“

Ausdrücklich stärkte Strache auch den kranken Tiroler FPÖ-Chef Gerald Hauser, dem mehrere Parteikollegen die Führungsrolle streitig machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten