Sonderthema:
Team Stronach: NÖ-Klub spaltet sich ab

Ab sofort "Team NÖ"

Team Stronach: NÖ-Klub spaltet sich ab

Der niederösterreichische Landtagsklub des Team Stronach ist Geschichte: Klubobmann Ernest Gabmann und Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger gaben am Dienstag in einem Pressegespräch bekannt, dass sie ab sofort unter dem Namen "Team NÖ" auftreten werden. Bis auf den Abgeordneten Walter Laki seien alle ehemaligen Team Stronach-Mandatare mit an Bord.

Gabmann: "Landespartei hat sich von uns abgespalten"
Klubobmann Ernest Gabmann und Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger gehen nach ihrem Parteiausschluss vom Team Stronach neue Wege: "Wir werden akzentuiert weiter arbeiten, allerdings unter dem Namen 'Team NÖ'", gaben beide am Dienstag in einem Pressegespräch bekannt. Von Abspaltung sei keine Rede: "Nicht wir, sondern die Landespartei hat sich von uns abgespalten", so die Landesrätin.

Bis auf LAbg. Walter Laki sind laut Gabmann alle Mitglieder des ehemaligen Klubs Team Stronach dabei. "Wenn er unsere Arbeit unter dem Titel 'Team NÖ' nicht mittragen möchte, steht es ihm frei zu gehen", kommentierte Kaufmann-Bruckberger. Man versuche aber jeden ins Boot zu holen, der sich mit dem eingeschlagenen Weg der vergangenen sechs Monate identifizieren kann.

"Weg von Zentralismus hin zu gelebter Demokratie"

"Es geht uns darum, als Team für Niederösterreich zu arbeiten. Wir gehen weg von einem Zentralismus in eine gelebte Demokratie", konkretisierte die Landesrätin. Man wolle keiner Gruppe angehören, die mit "Angst und Knebeleien" arbeite.

Offiziell trägt der Landtagsklub aber noch den Titel "Liste Frank". Die juristische Abklärung und Änderung würde einige Monate dauern, so Gabmann, der weiterhin seine Funktion als Klubobmann ausübt. Wie sich das "Team NÖ" künftig finanziert, ist noch offen. Laut Gabmann stünden die Förderungsmittel für den Landtagsklub jedenfalls den gewählten Mandataren für die politische Arbeit zur Verfügung. Außer Laki gebe es niemanden mehr vom Team Stronach.

Die Landespartei bestehe nur noch aus ihrer Obfrau Renate Heiser-Fischer. Auf die Frage, ob es demnächst in Niederösterreich eine neue Partei "Team NÖ" geben werde, antwortete der Klubobmann: "Wir schließen es nicht aus."

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen