Sonderthema:
ORF: Wirbel um WM-Karten um 33.500 Euro

Kampagne gegen Amon

© EPA

ORF: Wirbel um WM-Karten um 33.500 Euro

Bereits Anfang des Jahres hatte der ORF – genau gesagt der dortige Sport – WM-Karten für die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika in Höhe von insgesamt 33.500 Euro erstanden. Ein Vorgang, der im ORF durchaus üblich ist: Bei sämtlichen sportlichen Großereignissen werden dann Werbepartner und Kunden eingeladen.

Die Karten gehen normalerweise weg wie die warmen Semmeln. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika hat aber offenbar nicht so viele Begeisterte gefunden: Der ORF blieb auf mehr als der Hälfte seiner rund 100 Karten sitzen – rund 20.000 Euro liegen also brach. Nach dem ORF-internen Kampf um mehrere ORF-Jobs gehen die ORF-Ränkespiele damit weiter.

Mit VIP-Tickets in Südafrika
ORF-Sportchef Elmar Oberhauser – er ist für den Karten-Kauf formal zuständig – ist allerdings nicht nach Südafrika geflogen. Dafür sorgt der Besuch von ORF-Chefredakteur Karl Amon in Südafrika im ORF für Wirbel.

Dass ÖSTERREICH berichtet hatte, dass Amon bereits ab Oktober neuer ORF-Radiodirektor werden soll, dürfte einigen nicht gefallen. Denn prompt geistert im ORF herum, dass „Amon auf ORF-Kosten in Südafrika“ sei. Wahr ist: Amon ist eine Woche privat in Südafrika. Elmar Oberhauser hat ihm dafür seine VIP-Final-Tickets geschenkt. Am Sonntag wird Amon das Finalspiel als „Chefredakteur besuchen“, heißt es seitens des ORF ...

Langer wird neue Magazinchefin

Nachdem wochenlang ein ORF-Streit über die Position des neuen ORF-Magazinchefredakteurs getobt hatte, ist die Entscheidung nun gefallen: Waltraud Langer, die bisherige stellvertretende Chefredakteurin für ORF1-Information, wird neue Magazinchefin werden.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hat damit – wie von ÖSTERREICH angekündigt – die „salomonische“ Lösung getroffen: Sein kaufmännischer ORF-Direktor Richard Grasl hatte die ZiB-Vizechefin Lisa Totzauer präferiert. ORF-Informationsdirektor Elmar Oberhauser hätte, wie der ORF-Redakteursausschuss, Peter Resetarits bevorzugt. Totzauer soll demnächst dafür Vizechefredakteurin für ORF1 werden. Resetarits wird als Chef der ORF-Bürgersendungen eine zusätzliche Moderation erhalten. Ob nun wirklich alle glücklich sind?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen