Strategiewechsel: ÖVP will Totalabsturz vermeiden

Politik-Insider

Strategiewechsel: ÖVP will Totalabsturz vermeiden

Denn schwarze Strategen fürchten, dass es ein ÖVP-Kandidat erstmals nicht in eine Stichwahl schaffen könnte. Tatsächlich hat es Andreas Khol besonders schwer. FPÖ-Kandidat Norbert Hofer, Alexander Van der Bellen und Irmgard Griss fischen alle auch im VP-Wählersegment.

In der ÖVP überlegt man einen Strategiewechsel: Statt wie bisher auf Hard­liner-Kurs zu setzen, solle Khol versuchen, verstärkt ein „Staatsmann“-Image zu transportieren.

Vor allem aber versucht die ÖVP ihre Länderorganisationen dazu zu bringen, sich „tatsächlich für Khol in die Schlacht zu werfen“, berichtet ein VP-Stratege. Eine Schlüsselrolle für das Abschneiden des schwarzen Kandidaten bei der Hofburg-Wahl im April hat just NÖs VP-Landeshauptmann Erwin Pröll, bekanntlich selbst lange logischer schwarzer Kandidat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen