Treffen von Meischi mit Wrabetz als Aufreger

ORF-Wahl

Treffen von Meischi mit Wrabetz als Aufreger

Der Wahlkampf um den ORF ist voll entbrannt. Und schwarz-blaue Stiftungsräte wollen offensichtlich die Wiederwahl von Alexander Wrabetz verhindern. In der ORF-Stiftungsratssitzung am 12. Mai soll Wrabetz von Stiftungs räten erneut mit E-Mails vom Ex-FP-General -ÖSTERREICH berichtete -konfrontiert werden. Insgesamt geht es um drei E-Mails, in denen Meischberger Wrabetz an angebliche "Vereinbarungen" erinnerte.

Mehrere Treffen
Einige Stiftungsräte planen noch einen Coup: Sie wollen Wrabetz auf die "häufigen" Termine, die er zwischen 2007 und 2009 mit Meischberger hatte, "ansprechen". ÖSTERREICH liegt die penible Auflistung der Treffen vor: Am 3.1. 2007 um elf Uhr trafen sich Wrabetz und Meischberger mit drei weiteren im Generaldirektorensitzungssaal, um über den "Relaunch des Onlineauftritts" zu reden. Es folgten vier weitere Treffen zwischen den beiden Herren. Mehrere Gespräche fanden zudem zwischen Meischberger und anderen ORF-Mitarbeitern statt. Die ÖVP hofft auf Gerhard Zeiler als neuen ORF-Chef

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen