Das sagt Österreich

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Die Lage Europas wird zunehmend dramatisch: Die Regierungsspitzen der EU finden keine wirksame Lösung gegen die von Pleitestaaten wie Griechenland verursachte Euro-Krise. Die zur Rettung der Pleiteländer nötigen Summen werden immer astronomischer, die Konstruktionen immer gewagter. Aber es gibt kein mutiges Konzept. Weder wagt die EU-Spitze den Ausschluss der Griechen – noch traut sie sich einen echten Schulden-Schnitt zu.

An der EU-Spitze steht mit Angela Merkel das Musterbeispiel einer mut- und ideenlosen Zaudererin. Die wie eine saure Zitrone blickende Ossi-Tante zittert sich (und uns) von EU-Gipfel zu EU-Gipfel. Aus lauter Angst vor ihrer drohenden Abwahl zögert Merkel jede Entscheidung hinaus. Resultat: Es geht zunehmend bergab mit unserem Geld.

So lange Merkel, Sarkozy und Berlusconi nicht abgewählt sind, wird diese EU keinen Aufschwung erleben. Die Aussicht, von diesen drei Minus-Politikern zentral regiert zu werden, ist ein Horror.

Die Euro-Rettung wird Sonntag wieder an der katastrophalen Qualität der EU-Spitze scheitern – doch mit zunehmender Geschwindigkeit wird unser Geld verbrannt. Und wir müssen hilflos zuschauen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen