4. und letzter Poker-Räuber verhaftet

Deutschland

© AP

4. und letzter Poker-Räuber verhaftet

Genau zwei Wochen nach dem spektakulären Überfall auf ein Poker-Turnier in Berlin sind alle vier Verdächtigen gefasst. Der letzte mutmaßliche Räuber wurde am Samstagabend auf dem Flughafen Tegel bei der Einreise nach Deutschland festgenommen, teilte die Polizei mit. Der 19-Jährige war zunächst geflüchtet. Er kam jetzt mit einer Maschine aus Beirut im Libanon zurück und stellte sich den Fahndern.

Am Samstagvormittag war der dritte Verdächtige festgenommen worden - ebenfalls am Flughafen Tegel. Sein Anwalt hatte der Polizei zuvor signalisiert, dass sich der Geflüchtete stellen wolle. Zwei Komplizen sitzen bereits in Untersuchungshaft.

242.000 Euro Beute
Vier junge Männer hatten am 6. März bei dem Überfall auf das Poker-Turnier im Hotel Grand Hyatt am Potsdamer Platz 242.000 Euro erbeutet und das Geld unter sich aufgeteilt. Die Männer türkischer und arabischer Herkunft sind keine Unbekannten für die Polizei. Sie standen schon vorher wegen Diebstählen oder Raubüberfällen vor Gericht.

Zwei der mutmaßlichen Räuber sitzen bereits in Untersuchungshaft. Zuerst hatte sich am Montagabend ein 21-Jähriger bei der Polizei gestellt. Er verriet seine Komplizen. Nach den Geflüchteten war international mit Fotos und Namen gefahndet worden. Am Mittwoch wurde der zweite Verdächtige in Berlin festgenommen.

Vermutlich war der dritte mutmaßliche Räuber aus Berlin-Neukölln zunächst in die Türkei geflüchtet. Er habe sich nun in Absprache mit seinem Anwalt gestellt, hieß es bei der Polizei. Jetzt fehlt noch der Vierte des räuberischen Quartetts. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung" (Samstag) soll er in den Libanon geflüchtet sein und von dort Kontakt zur Berliner Polizei aufgenommen haben. Die Polizei bestätigte dies auf Anfrage zunächst nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen