Annan schmeißt als UNO-Gesandter für Syrien hin

Paukenschlag

© APA / EPA

Annan schmeißt als UNO-Gesandter für Syrien hin

Kofi Annan tritt mit 31. August als Sondergesandter der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga für Syrien zurück. Das teilte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon am Donnerstag in New York mit.

Ban gab diese Entscheidung am Donnerstag in New York "mit tiefem Bedauern" bekannt. Annan war am 23. Februar von den Vereinten Nationen und der Arabischen Liga damit beauftragt worden, im Syrien-Konflikt zu vermitteln.

Assef Shawkat, stellvertretender Verteidigungsminister (†) 1/3

Assef Shawkat, stellvertretender Verteidigungsminister (†)

Daoud Rajha, Verteidigungsminister (†) 2/3

Daoud Rajha, Verteidigungsminister (†)

Mohammed Ibrahim al-Shaar, Innenminister 3/3

Mohammed Ibrahim al-Shaar, Innenminister

  Diashow

Shawkat, der Schwager von Machthaber Assad, wurde bei dem Selbstmordanschlag gegen eine Versammlung von Kabinettsmitgliedern und ranghohen Vertretern der Sicherheitsdienste am 18. Juli im Zentrum von Damaskus getötet.

Rajha wurde bei dem Selbstmordanschlag getötet.

al-Shaar wurde bei dem Anschlag verletzt und danach in das Al-Shami-Krankenhaus gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

   |  Neu anmelden