Beamtin machte Porno-Fotos im Innenministerium

Skandal

Beamtin machte Porno-Fotos im Innenministerium

Eine Beamtin aus Belgien ist ihren Job los, weil sie Nacktfotos von sich im Innenministerium gemacht und diese auf Twitter gepostet hat. Sie machte die Fotos im Fahrstuhl des Gebäudes und im Büro von mindestens einem hochrangigen Beamten.

Sie flog auf, weil Kollegen sie in Medienberichten wiedererkannten, in denen es um Leute ging, die sexuelle Dienste anbieten.

Obwohl sie schon mehr als zehn Jahre für das Innenministerium tätig war, wurde sie suspendiert, berichtet die Zeitung "Het Laatste Nieuws". Zu Unrecht findet die Frau selbst, schließlich habe sie die Bilder in ihrer Freizeit gemacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen