Das soll SIE garantiert zum Orgasmus bringen

Rezept gefunden?

Das soll SIE garantiert zum Orgasmus bringen

Forscher der Chapman Universität, der Indiana Universität und dem Kinsey Institut schlossen sich zusammen, um der Frage nachzugehen, wie oft Männer und Frauen einen Orgasmus haben und was die besten Tipps sind, um zum Höhepunkt zu kommen.

Im Fachmagazin "Archives of Sexual Behavior" wurden die Ergebnisse der Studie, für die Hetero-, Homo- und Bisexuelle befragt wurden, veröffentlicht. Doch das Fazit ist ernüchternd: Noch immer ziehen heterosexuelle Frauen den Kürzeren im Bett.

Heterosexuelle Frauen kommen seltener zum Orgasmus

Erstaunlich ist, dass die verminderte Orgasmusfähigkeit nicht Frauen im Allgemeinen, sondern nur die heterosexuellen unter ihnen betrifft. Während 86 Prozent der lesbischen Frauen beim Sex zum Orgasmus kommen, sind es bei den heterosexuellen nur 65 Prozent. Doch auch bisexuelle Frauen stehen den lesbischen nach: Nur 66 Prozent von ihnen kommen beim Geschlechtsverkehr zum Höhepunkt.

Bei den Männern sieht es hingegen ganz anders aus: 95 Prozent der Heterosexuellen kommen üblicherweise zum Orgasmus, auch bei den Homosexuellen (89 Prozent) und den Bisexuellen (88 Prozent) gibt es kaum Probleme.

So kommt SIE eher zum Orgasmus

Die amerikanische Wissenschaftlerin Professor Dr. Elisabeth Lloyd ist davon überzeugt, dass auch heterosexuelle Frauen öfter auf ihre Kosten kommen sollten. Sie rät den Frauen, einfach selbst nachzuhelfen, um zum Orgasmus zu kommen.

Sie sollen sich vorher durch "das goldene Trio" - intensive Küsse, Selbstbefriedigung und Oral-Sex - in Stimmung bringen. Denn nur ein Drittel der Frauen kommt laut Untersuchung allein durch vaginalen Geschlechtsverkehr zum Höhepunkt.

Männer überschätzen sich

Die Studie kam außerdem zu dem Ergebnis, dass sich die Herren in Betracht auf ihre Liebhaber-Qualitäten überschätzen: 41 Prozent der befragten Männer gab an, dass die Frau immer zum Höhepunkt kommen würde, bestätigt wurde diese Aussage jedoch nur von 33 Prozent der befragten Frauen.

Es müsse noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden, erklärte Dr. Lloyd in Anbetracht der gängigen Meinung, dass Frauen nur durch vaginale Stimulation einen Orgasmus erleben könnten.

Unterschiede evolutionsbedingt?

Dass Frauen seltener einen Orgasmus haben als Männer, liegt jedoch auch an der Evolution. "Bei Männern geht es um die Ejakulation zum Zwecke der Fortpflanzung. Bei Frauen um die Festigung der romantischen Bindung mit einem vertrauten Partner", so Dr. Lloyd.

Für die Studie wurden 52.600 Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten