Drei Festnahmen wegen Times Square-Bombe

Razzien

Drei Festnahmen wegen Times Square-Bombe

Knapp zwei Wochen nach dem gescheiterten Anschlag auf den New Yorker Times Square hat die Polizei im Nordosten der USA mehrere Häuser und Wohnungen durchsucht. Gleichzeitig seien Ziele in den Bundesstaaten Massachusetts, New York und New Jersey durchkämmt worden, vor allem in Boston, meldeten amerikanische Medien am Donnerstag. Eine FBI-Sprecherin sagte, die Durchsuchungen seien "das Ergebnis unserer Beweisaufnahme nach dem versuchten Anschlag auf den Times Square". Drei Menschen seien im Zuge der Razzien wegen illegaler Einwanderung in Gewahrsam genommen worden.

Zwei Festnahmen habe es im Gebiet von Boston in Massachusetts gegeben, die dritte in Maine. Allen dreien würden Verstöße gegen die Einwanderungsgesetze vorgeworfen. Zwei der Festgenommenen hätten in direkter Beziehung zum Hauptverdächtigen Faisal Shahzad gestanden, hieß es. Sie stammten aus Pakistan.

Der zwei Tage nach der Tat festgenommene Verdächtige hatte nach FBI-Angaben weitreichende Angaben gemacht. Faisal Shahzad hatte zugegeben, einen Geländewagen mit einer Autobombe auf dem von Touristen und Theaterbesuchern bevölkerten Times Square abgestellt zu haben. Der Sprengsatz zündete jedoch nicht, niemand kam zu Schaden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen