Noch in Florenz spürbar

Erdbeben der Stärke 4,8 in der Toskana und Emilia Romagna

Ein Erdbeben der Stärke 4,8 hat am Freitag Teile der Toskana und der Region Emilia Romagna erschüttert und Panik ausgelöst. Dies berichtete das Nationale Institut für Geologie und Vulkanologie. In der Garfagnana, dem Gebiet nördlich der toskanischen Stadt Lucca, liefen Menschen auf die Straße. Das Beben war auch in den Städten Florenz und Bologna spürbar. Über etwaige Schäden war am Nachmittag noch nichts bekannt.

Immer wieder erschüttern folgenschwere Erdbeben Italien. Zuletzt kamen bei zwei Beben der Stärke 6 und 5,9 im Mai des Vorjahres in der Emilia-Romagna 27 Menschen ums Leben. Etwa 400 Bewohner wurden verletzt, mehr als 100.000 mussten ihre Häuser verlassen. Auf bis zu fünf Milliarden Euro wurde der damals entstandene Sachschaden an Gebäuden und Infrastruktur geschätzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen