(c) APA/ROLAND SCHLAGER

Stärke 4,3

Wieder Erdbeben in Italien

In Kalabrien hat ein neues Erdbeben die Menschen erschreckt.

In Italien hat ein neues Erdbeben die Menschen erschreckt. Dieses Mal erschütterte ein Erdstoß der Stärke 4,3 die süditalienische Region zwischen Kalabrien und Basilikata. Das Zentrum habe in der Nähe der kalabresischen Gemeinden Castrovillari, Morano Calabro, San Basile und Saracena gelegen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Pfingstmontag. Laut dem TV-Sender Rai News gab es bei dem Beben in der Nacht aber keine größeren Schäden.

Auch in der Region Emilia Romagna brachten eine Woche nach dem großen Beben immer neue Erdstöße die Menschen zur Verzweiflung. Am Sonntagabend erreichten die stärksten die Magnitude 4,0. In der Region von Ferrara waren am Montag Trauerfeiern geplant. Ein 35 Jahre alter Arbeiter und eine 102-Jährige sollten beigesetzt werden. Insgesamt starben bei dem Beben der Stärke 6,0 in der Emilia Romagna vor einer Woche sieben Menschen, 50 wurden verletzt.

Diashow: Schlimmes Erdbeben in Norditalien

Schlimmes Erdbeben in Norditalien

×

     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten