Brexit

Europa zittert vor Briten-Abstimmung

Europa bangt vor dem morgigen Referendum der Briten über den Austritt ihres Landes aus der EU. Die Angst geht um: Ein Austritt des Landes könnte einen ­Domino-Effekt auslösen, der zum Zerfall der EU führt.

Kurz warnt. Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) warnte auf Facebook vor den Folgen des „Brexit“: „Ein Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wäre aus meiner Sicht furchtbar.“ Kommen nach dem „Brexit“ also der „Frexit“ (Frankreich), der „Nexit“ (Niederlande) und der „Czexit“ (Tschechien)?

Der »Frexit« als Thema bei der Präsidentschaftswahl

55 % der Franzosen wollen über den EU-Verbleib abstimmen. Austrittsbefürworter und Gegner liegen im EU-Kernland gleichauf. Michel Guiniot, Wahlkampfmanager des rechtsextremen Front National, sieht in einem „Frexit“ das Wahlkampfthema für Parteichefin Marine Le Pen bei der Präsidentschaftswahl 2017.

Nase voll
Im April lehnten 61 % der Niederländer das EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine ab. Seine Landsleute hätten „die Nase voll von der EU“, jubelte Rechts­populist Geert Wilders.

In Tschechien scheiterte im Mai der Antrag auf ein Austrittsreferendum. Nach dem „Brexit“ könnte es einen neuen Anlauf geben. 57 Prozent sehen dort die EU als Risiko.

Video zum Thema So würde sich der Brexit auswirken
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen