G-20-Gipfel: Kein Durchbruch in der Syrienkrise

Gipfel endet mit Kommunique

G-20-Gipfel: Kein Durchbruch in der Syrienkrise

Der Gipfel der wichtigen Wirtschaftsmächte ist am Montag im ostchinesischen Hangzhou mit der Annahme des Kommuniques zu Ende gegangen. In der Abschlusserklärung setzen sich die Staats- und Regierungschefs der Industrie- und Schwellenländer (G-20) mit einem Aktionspaket für die Ankurbelung der schwachen Weltwirtschaft ein.

Die G-20 wirbt für mehr Solidarität in der Flüchtlingskrise und verstärkte Anstrengungen im Klimaschutz. Zur Lösung der großen Konflikte in Syrien oder der Ukraine gab es in den Gesprächen am Rande keinen Durchbruch. Klimaschützer und Entwicklungsorganisationen übten scharfe Kritik an den mageren Ergebnissen des Treffens in Hangzhou.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten