Sonderthema:
Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote

Slowenien

 

© EPA

© EPA

© EPA

Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote

Bei einem schweren Heißluftballon-Unglück in Slowenien sind am Donnerstag in der Früh mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Wie die slowenische Nachrichtenagentur STA berichtete, krachte der Ballon mit 32 Menschen an Bord gegen einen Baum und fing Feuer.

Bei dem Unfall in Ljubljana wurden laut Medienberichten 28 Personen verletzt, sechs davon erlitten schwere Verbrennungen. Unter den Verletzten befanden sich sechs Kinder. Zur Zeit des Unfalls waren 30 Passagiere sowie der Pilot und Kopilot an Bord.

Ballon krachte gegen Baum und fing Feuer

Nach Aussagen eines Beteiligten ereignete sich der Unfall bei der Landung kurz vor 8.00 Uhr, berichtete die Tageszeitung "Slovenske novice". Der Heißluftballon krachte vermutlich wegen einer Windböe gegen einen Baum nahe einer Hauptstraße zwischen Ljubljana und dem Vorort Ig. Zur Zeit des Unglücks gab es über Ljubljana ein Gewitter.

Bei dem Crash wurde das Gasventil abgeschlagen und das Gas strömte aus, kurz darauf fing der Ballon Feuer. Laut Augenzeugen sprangen Menschen aus dem Korb, teilweise fielen sie auch heraus. Von offizieller Seite war die Ursache des Unglücks noch unklar, teilte die Polizei mit.

Der Großteil der Verletzten wurde in das Uni-Krankenhaus in Ljubljana gebracht, weitere Verletzte auch in andere Krankenhäuser in Slowenien. Auch Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Unter den Passagieren, die aus verschiedenen Orten Sloweniens kommen, waren auch zwei Italiener. Das österreichische Außenministerium war in Kontakt mit den Behörden in Slowenien. Ob sich Österreicher unter den Toten oder Verletzten befanden, war Donnerstagmittag noch unklar.

Diashow Ballon-Absturz fordert vier Tote
Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

1 / 5
  Diashow

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Brutaler Sex-Mob verprügelt jungen Mann
Wollte Freundin beschützen Brutaler Sex-Mob verprügelt jungen Mann
Der Mann will seine Freundin retten und wird dann selbst angegriffen. 1
Vater schießt auf Arzt, weil er Frau nackt sah
Bei der Geburt Vater schießt auf Arzt, weil er Frau nackt sah
Er konnte es nicht ertragen, dass ein anderer Mann seine Frau nackt sieht. 2
Forscher entdecken "Horror-Bakterium"
Gegen alles immun Forscher entdecken "Horror-Bakterium"
Der Super-Erreger mit dem Mcr-1-Gen ist gegen jedes Antibiotikum resistent. 3
Zwei US-Jets über Atlantik zusammengestoßen
Unglücksursache unklar Zwei US-Jets über Atlantik zusammengestoßen
Nach dem Zusammenstoß stürzten die Jets ins Wasser. 4
Hunderte Tote bei Flüchtlingsunglück im Mittelmeer
Wenige Überlebende Hunderte Tote bei Flüchtlingsunglück im Mittelmeer
Überlebende berichten von vielen Opfern in Bootsrumpf. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
USA Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.
Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
In Paris Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
Die Proteste richten sich gegen die geplanten Arbeitsmarktreformen. Landesweit gingen Zehntausende Menschen auf die Straße.
Der Ätna ist wieder aktiv
Italien Der Ätna ist wieder aktiv
Am Mittwoch stieß der höchste Vulkan Europas Lava aus und spuckte Gestein in den Himmel.
Trump macht Regierungschef nervös
G7 Gipfel Trump macht Regierungschef nervös
In den ersten Stunden der Beratungen des G7-Gipfels im japanischen Ise-Shima stand unter anderem auch die Weltwirtschaft im Zentrum der Gespräche. US-Präsident Barack Obama berichtete, wie die anderen Regierungschefs auf Donald Trump reagierten.
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.