Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote

Slowenien

 

© EPA

© EPA

© EPA

Heißluftballon-Unglück in Ljubljana: 4 Tote

Bei einem schweren Heißluftballon-Unglück in Slowenien sind am Donnerstag in der Früh mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Wie die slowenische Nachrichtenagentur STA berichtete, krachte der Ballon mit 32 Menschen an Bord gegen einen Baum und fing Feuer.

Bei dem Unfall in Ljubljana wurden laut Medienberichten 28 Personen verletzt, sechs davon erlitten schwere Verbrennungen. Unter den Verletzten befanden sich sechs Kinder. Zur Zeit des Unfalls waren 30 Passagiere sowie der Pilot und Kopilot an Bord.

Ballon krachte gegen Baum und fing Feuer

Nach Aussagen eines Beteiligten ereignete sich der Unfall bei der Landung kurz vor 8.00 Uhr, berichtete die Tageszeitung "Slovenske novice". Der Heißluftballon krachte vermutlich wegen einer Windböe gegen einen Baum nahe einer Hauptstraße zwischen Ljubljana und dem Vorort Ig. Zur Zeit des Unglücks gab es über Ljubljana ein Gewitter.

Bei dem Crash wurde das Gasventil abgeschlagen und das Gas strömte aus, kurz darauf fing der Ballon Feuer. Laut Augenzeugen sprangen Menschen aus dem Korb, teilweise fielen sie auch heraus. Von offizieller Seite war die Ursache des Unglücks noch unklar, teilte die Polizei mit.

Der Großteil der Verletzten wurde in das Uni-Krankenhaus in Ljubljana gebracht, weitere Verletzte auch in andere Krankenhäuser in Slowenien. Auch Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Unter den Passagieren, die aus verschiedenen Orten Sloweniens kommen, waren auch zwei Italiener. Das österreichische Außenministerium war in Kontakt mit den Behörden in Slowenien. Ob sich Österreicher unter den Toten oder Verletzten befanden, war Donnerstagmittag noch unklar.

Diashow Ballon-Absturz fordert vier Tote
Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

Unglück in Slowenien

Unglück in Slowenien

Der Heißluftballon krachte gegen einen Baum und fing Feuer.

1 / 5
  Diashow

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Italien: Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Live-Ticker Italien: Halbe Stadt stürzt bei Beben ein
Stadt Amatrice "vom Erdboden verschluckt" - Mindestens 73 Tote. 2
Türkei schickt Panzer gegen syrische ISIS-Hochburg
Offensive mit Bodentruppen Türkei schickt Panzer gegen syrische ISIS-Hochburg
Ankara startete Mittwochfrüh eine Großoffensive zu Luft und zu Land. 3
Polizistinnen dürfen islamischen Schleier tragen
Kanada Polizistinnen dürfen islamischen Schleier tragen
Die Entscheidung soll Musliminnen für den Polizeidienst interessieren. 4
Burkini-Razzia: Muslimin muss sich ausziehen
Strand von Nizza Burkini-Razzia: Muslimin muss sich ausziehen
Aufgrund der islamistischen Anschläge ist das Tragen des Burkinis vielerorts verboten. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Horrorbeben auch in Österreich spürbar
Italien-Beben Horrorbeben auch in Österreich spürbar
Das Horror-Beben von Italien war auch in Süden von Österreich spürbar. Die ZAMG hat das Beben mit der Richterskala 6 gemessen.
Forderung: Abgabe auf zuckerhaltige Getränke
Foodwatch Deutschland Forderung: Abgabe auf zuckerhaltige Getränke
In vielen Getränken stecken nach wie vor mehr als 5 Prozent Zucker. Das entspricht mehreren Würfeln pro Portion. Deshalb fordern die Verbraucherschützer die Regierung auf, zu handeln.
Türkei startet Großeinsatz gegen IS
Syrien Türkei startet Großeinsatz gegen IS
Insgesamt sollen seit dem Start der Offensive mehr als 60 Ziele aus der Luft und vom Boden aus angegriffen worden sein.
Türkei schickt Panzer
Offensive mit Bodentruppen Türkei schickt Panzer
Ankara startete Mittwochfrüh eine Großoffensive zu Luft und zu Land.
Hofer Slogan: Macht braucht Kontrolle
Bundespräsidentenwahl Hofer Slogan: Macht braucht Kontrolle
Nach Van der Bellen hat auch der FPÖ-Kandidat seine Plakate präsentiert.
Mann sticht Backpackerin nieder
Im Namen "Allahs" Mann sticht Backpackerin nieder
Die hübsche Britin wurde vor 30 Zusehern erdolcht.
Überlebende unter Schock
Italien-Erdbeben Überlebende unter Schock
Renzi kündigt Hilfe an. Papst Franziskus zeigt sich tief betroffen. Und die Rettungsarbeiten laufen auf Hochtouren.
Linienbus kracht in Güterzug
Deutschland Linienbus kracht in Güterzug
Dabei wurden mindestens neun Personen verletzt, zwei von ihnen schwer. Insgesamt mussten drei Menschen ins Krankenhaus gebracht werden.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.