Irak startet neue Offensive gegen ISIS

Provinz Anbar

Irak startet neue Offensive gegen ISIS

Die irakischen Sicherheitskräfte haben in der westlichen Provinz Anbar eine große Offensive gegen die Jihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) begonnen. Die Einheiten hätten den Auftrag, die 145 Kilometer westlich von Bagdad gelegene Sadt Hit zu erobern, teilte Generalmajor Ali Ibrahim Dabun am Samstag mit. Auch die nahegelegene Stadt Kubaisa solle "befreit werden".

Die irakischen Sicherheitskräfte und örtliche Kämpfer hätten bereits eine Zementfabrik westlich von Kubaisa, eingenommen, sagte Dabun. Der Kampfeinsatz erhalte von der internationalen Anti-IS-Koalition Luftunterstützung. Ende 2015 hatten die irakischen Sicherheitskräfte eine Offensive auf die Provinzhauptstadt Ramadi gestartet. Im Februar übernahmen sie dort die Kontrolle.

Der IS kontrolliert noch immer weite Gebiete der Provinz Anbar in Grenznähe zu Jordanien und Syrien sowie die Stadt Fallujah, die nur 50 Kilometer von Bagdad entfernt ist.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen