Bankräuber fuhr mit eigenem Auto

Kennzeichen gemerkt

Bankräuber fuhr mit eigenem Auto

Ziemlich dämlich hat sich ein Bankräuber in Baden-Württemberg angestellt: Der 36-Jährige kam mit dem eigenen Auto zum Tatort in Lahr und fuhr nach dem Überfall direkt nach Hause. Dort wurde er festgenommen, weil ein Passant sich das Autokennzeichen gemerkt hatte. Der Mann habe bei dem Überfall eine Angestellte mit einer Schreckschusspistole bedroht und sei mit einer geringen Beute geflohen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der 36-Jährige habe die Tat gestanden, sagte ein Ermittler. Von der Beute fehle jedoch jede Spur. Der Festgenommene habe ausgesagt, dass er die Tasche mit der Beute bei seiner Flucht aus dem fahrenden Auto geworfen hat. Die Polizei geht davon aus, dass sie ein Passant mitgenommen hat. Dies sei strafrechtlich eine Fundunterschlagung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen