Nachbar stach Hund mit Mistgabel

Deutschland

Nachbar stach Hund mit Mistgabel

Die 7 Monate alte Husky-Mischlingshündin Daisy wurde in Deutschland Opfer eines Nachbarstreites. Ein erboster Vater und seine Söhne sollen die Hundedame mit einer Mistgabel aufgespießt haben. In der Tierklinik wurde Daisys Kopf genäht, auch das Auge und eine Pfote waren verletzt. Glück im Unglück: Die Hündin überlebte, nach fünf Tagen durfte sie die Klinik wieder verlassen.

Streit um zu laute Nachbarn
Wie Bild.de berichtet, fliegen im deutschen Markranstädt (Sachsen) seit Jahren die Fetzen zwischen Familie S. und P. – letztere sei angeblich zu laut. Der 12-jährige Tom P. beobachtete den blutigen Höhepunkt der Auseinandersetzung. Vom Fenster sah er, wie Hündin Daisy auf das Grundstück der Familie S. lief. Der Nachbar wurde daraufhin fuchsteufelswild. „Der Typ ging auf Daisy los, dann kamen seine Söhne dazu. Sie drängten Daisy in eine Ecke und schlugen immer wieder mit der Schaufel auf sie ein. Dann spießte einer der Männer ihren Kopf mit der Mistgabel auf.“

Frauchen Jeannette P. hat jetzt Anzeige gegen den Nachbarn erstattet, sie klagt auf Schadenersatz für die Behandlungskosten. Der Beklagte bestreitet die Attacke nicht. „Der Hund ist auf meine Schafe und Hühner losgegangen. Ich habe auch Anzeige erstattet. Den Rest regelt jetzt die Polizei“, zitiert ihn Bild.de.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen