Pilot versetzt seine Fluggäste in Panik

Vor Notlandung

Pilot versetzt seine Fluggäste in Panik

Normalerweise sollen Piloten mit ihren Durchsagen im Notfall helfen Panik zu vermeiden. Ein Flugkapitän der Airline "Europe Airpost" hat aber mit seiner Ansage genau das Gegenteil erreicht, wie britische Medien nun berichten. Als ein Triebwerk ausfiel, teilte er seinen Passagieren mit, dass die Boeing 737 ins Meer stürzen könnte.

"Die Menschen weinten und schrien"
Auf dem Weg vom kroatischen Split ins französische Nantes fiel ein Triebwerk aus. Daraufhin informierte der Pilot seine Gäste - allerdings war er dabei nicht gerade sehr feinfühlig. Laut den Passagieren habe der Pilot gesagt, sie hätten noch sechs Minuten bis zum Aufprall und es könne zur Explosion kommen. Ein Passagier beschreibt die Szenen an Bord: „Totale Panik brach aus. Die Menschen weinten und schrien.“ Auch die Crew an Bord sei sehr aufgeregt gewesen.

Pilot verhöhnt Fluggäste
Trotz Panik und Angst versuchten sich alle Passagiere an die Anweisungen zu halten. Sie zogen ihre Rettungswesten an und bereiteten sich auf eine Landung im Meer vor.

Doch all die Panikmache war umsonst, denn dem Pilot gelang eine Notlandung in Venedig. Und da setzte der Kapitän noch einen drauf, denn er meinte höhnisch: „Eine tolle Gelegenheit, die Stadt zu besichtigen.“ Europe Airpost spielt den Vorfall herunter und meint nur, dass die Crew den Triebwerkschaden ausgemacht und die Passagiere informiert habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten