Sechs NATO-Soldaten erschossen

Afghanistan

© AP Photo

Sechs NATO-Soldaten erschossen

Im Osten Afghanistans sind bei einem Trainingseinsatz sechs NATO-Soldaten von einem Mann in Grenzschützer-Uniform erschossen worden. Der Zwischenfall ereignete sich nach Behördenangaben in der Provinz Nangarhar, in der vor allem US-Soldaten stationiert sind. Unklar blieb zunächst, ob es sich bei dem Täter tatsächlich um einen Grenzschützer oder einen verkleideten Aufständischen handelte.

Heuer schon 660 Soldaten in Afghanistan erschossen
Nach Nato-Angaben wurde der Angreifer erschossen. Die Taliban bekannte sich nicht zu dem Attentat in der Grenzregion zu Pakistan. In einer E-Mail an die Medien erklärte die Extremistenorganisation lediglich, dass ein Polizist seine Ausbilder erschossen habe.

Im laufenden Jahr sind in Afghanistan 660 ausländische Truppen getötet worden, so viele wie in keinem anderen Jahr seit dem US-geführten Einmarsch 2001.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen